Katharina & Peter Nawka

Frei als Familie leben: Mut als Reisebegleiter

Im Interview erfährst du:

  • was Katharinas und Peters ganz persönliche Mutmacher zu Beginn ihrer Reise in ein freies Leben als Familie waren.
  • wie sie mit Widerständen umgegangen sind, die ihnen aus ihrem sozialen Umfeld infolge dieser Entscheidung begegnet sind.
  • wie sie mit ihren eigenen Ängsten und Unsicherheiten umgegangen sind.
  • wie sie Herausforderungen als Paar gemeistert haben.
  • wie sich die Reise bis heute auf ihr gesamtes Familiensystem mit ihren drei Kindern ausgewirkt hat.
  • inwiefern sie ihre Erfahrungen der letzten Jahren heute an Menschen weitergeben, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, wie sie damals.

→  Du profitierest unmittelbar von Katharinas und Peters enormen Erfahrungsschatz, den sie authentisch mit dir teilen!

Dieses Interview ist bzw. war ab dem 01. November 2023 18:00 Uhr für 24 Stunden online!

Du kannst dir alle Interviews jederzeit anschauen und sogar als Audio für unterwegs herunterladen, wenn du dir das Kongress-Paket kaufst.

Sichere dir den Zugang zu allen Interviews mit Bonus-Inhalten!
Alle Interviews freischalten
Alle Interviews für unterwegs als Audio herunterladen
Bonusinhalte und Extras im Wert von über 1000€

Nur für dich als Willkommensbonus gibt es das komplette Paket mit über 70% Preisnachlass:

Schreibe eine Frage, ein Feedback oder Kommentar zu diesem Interview:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Katharina & Peter Nawka
Unternehmer, Gründer der Plattform "Frei als Familie"

Katharina und Peter hatten keinerlei Rücklagen oder Einkommensquellen, aber dachten: Mut wird immer belohnt und haben sich 2016 mit ihren 3 Kindern in einem uralten Wohnmobil auf den Weg gemacht, um ihr individuelles Glück zu finden.

Dass sie mit ihrem nicht vorhandenen Plan dermaßen auf die Schnauze fliegen würden, hätten sie niemals gedacht! Sie wollten ihren Familienalltag entschleunigen, mehr Zeit für ihre  Beziehung und die Kinder haben, Abenteuer erleben, sich selbst verwirklichen und tun, worauf sie Lust hatten!

Doch es kam anders und sie schlugen hart auf dem Boden der Tatsachen auf, um sich in einem Karussell aus tiefster Existenzangst und des verloren seins wiederzufinden. Sie mussten viele Male aufstehen und wurden immer wieder geprüft, wie sehr sie an sich und ihre Träume glaubten…

Heute, sechs Jahre später, leben sie längst die Freiheit, für die sie 2016 losgegangen sind. Und wenn sie heute gefragt werden, was es dazu gebraucht hat, dann sind das vor allem zwei Dinge:

Den Willen und die Erlaubnis uns selbst gegenüber, dass das Familienleben leicht sein darf!

Hinweis zu den Inhalten:
Die Aussagen und Äußerungen unserer Interviewpartner liegen in ihrem Verantwortungsbereich. Wir machen uns Aussagen und Äußerungen von Dritten grundsätzlich nicht zu eigen. Im Falle von Rechtsverstößen informiere uns bitte.